Jugendhilfe in der Gruneliusschule

Die Jugendhilfe in der Gruneliusschule ist im Oktober 2019 neu gestartet. Sie findet im Rahmen des Programms „Jugendhilfe in der Grundschule“ statt und richtet sich an alle Kinder der Schule. Die Kinder werden durch verschiedene Angebote in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung gefördert.

Die Jugendhilfe hat die Ziele, die Partizipationsmöglichkeiten der Kinder in der Schule zu erhöhen und sie in ihrer Gemeinschafts- und Konfliktfähigkeit zu stärken. Damit dies gelingen kann, bietet Frau Koslik folgende Angebote an:

- Soziales Lernen mit Tiergeschichten im Jahrgang 1 und 2, sowie in der Vorklasse

- Kinderbüro während der Pausen

- Streitschlichter AG

-Ansprechperson für Kinder, Eltern und Lehrkräfte


An folgenden Tagen, ist Frau Koslik an der Schule anzutreffen:
Montag, Mittwoch und Donnerstag

Das Soziale Lernen soll die Selbst-und Sozialkompetenz der Schüler/innen fördern und die Klassengemeinschaft stärken. Zusätzlich ist die Aufgabe der Jugendhilfe den Kinderschutzauftrag gemäß §8a SGB VIII wahrzunehmen. Frau Koslik ist sowohl Ansprechpartner für alle Schüler/innen als auch für die Lehrkräfte und Eltern/Erziehungsberechtigten.

Bei Sorgen und Problemen haben die Schüler/innen die Möglichkeit das Kinderbüro aufzusuchen und mit Frau Koslik ins Gespräch zu kommen.

Seit dem zweiten Halbjahr findet eine Streitschlichter AG statt, in der die Kinder zu Streichtlichtern ausgebildet werden. Sie lernen Konflikte zu lösen und tragen damit nicht nur zu einer Verbesserung des Schulklimas bei, sondern stärken auch ihre Eigenverantwortung und Konfliktfähigkeit.